LINN AKUBARIK Lautsprecher

40 Jahre Erfahrung und Know-how stecken in dem neuen LINN AKUBARIK Lautsprechersystem. So finden sich einige bahnbrechende Neuentwicklungen, wie auch Schlüsseltechnologien aus dem Referenzmodell Klimax 350A.

Was macht die Akubarik so besonders?

Viele Designaspekte machen die AKUBARIK zu einem ganz besonderen Lautsprecher.

  • Integration

Die Aktiv-Frequenzweichen und die Chakra Endverstaerker sind auf einer gemeinsamen Platine untergebracht, das Schaltungslayout wurde für ultrakurze Signalwege optimiert, was Steckverbindungen überflüssig macht und Störgeräusche minimiert.

Das DYNAMIK Netzteil der jüngsten Generation macht die AKUBARIK zu einem praktisch störgeräuschfreien Lautsprecher. Hoher Wirkungsgrad und effektive passive Kühlung machen Lüfter überflüssig.

  • 3k Array

Das 3k Array beherbergt Mittel-, Hoch- und Superhochtöner auf derart engem Raum, das das Abstrahlverhalten einer Punktquelle gleicht und perfekten Klanggenuss unabhängig vom Hörplatz garantiert.

  • Isobarik Bass System

Die Entwickler sind zu den Wurzeln zurückgekehrt und zu einem an der Lautsprecherunterseite verborgenen Bass System, das eine kraftvolle, präzise und tiefreichende Basswiedergabe aus einem kompakten Gehaeuse ermöglicht.

  • Gehäuse

Die AKUBARIK nimmt die Designsprache des Referenzlautsprechers auf und gilt bereits als “Baby KLIMAX 350A”. Ihre Kurven sehen nicht nur verführerisch gut aus, sie tragen auch viel zum fantastischen Klang bei.

Das neue Akurate System

AKURATE DSM und AKUBARIK komplettieren die Akurate Serie, definieren neue Standards für Performance und Bedienkomfort und bieten in ihrem Preissegment das beste Preisleistungsverhältnis.

Die AKUBARIK ist in sechs Standard- und Hochglanzfurnieren, sowie in 200 weiteren Hochglanzfarbausführungen lieferbar. Es kann zwischen verchromten und schwarzen 3k Arrays gewählt werden, der Edelstahlstandfuss mit höhenverstellbaren Spikes ist serienmäßig schwarz lackiert.

Preis je Paar:
18.500€ diverse Holzausführungen
19.650 € Hochglanzlackierung

Quelle: LINN Deutschland